Erste Weihnachtstag

Der erste Weihnachtstag in Deutschland für die Jahre 2015 - 2016 - 2017.





Deutschland 2015 2016 2017 2018
Erste Weihnachtstag 25 Dezember 25 Dezember 25 Dezember 25 Dezember

Der erste Weihnachtstag

Am 25. Dezember eines jeden Jahrs wird die Geburt Jesu gefeiert. Dies ist der Hauptfesttag von Weihnachten und besser bekannt als der 1. Weihnachtsfeiertag. Durch die Reform von Martin Luther beginnen die Weihnachtsfeiertage mit dem heiligen Abend bereits am 24. Dezember. Der erste Weihnachtstag ist in vielen Bundesstaaten ein gesetzlicher Feiertag und leitet die Weihnachtsfeiern am 25. Dezember ein. In Deutschland, Österreich und Teilen der Schweiz ist der 26. Dezember zudem auch ein staatlicher Feiertag.

Neben Festen wie Ostern und Pfingsten ist Weihnachten eines der Hauptfeste der Kirche und beginnt bereits vier Wochen vorher mit der Adventszeit. Die Weihnachtszeit wird mit der Geburt des Herrn eingeleitet und geht bis zum Fest der Erscheinung des Herrn, welcher am 6. Januar, dem Fest der heiligen drei Könige, die Weihnachtszeit sowie das Kirchenjahr beendet.

Wie wird der 1. Weihnachtstag gefeiert?

Je nach dem wo man wohnt wird das Weihnachtsfest sehr unterschiedlich gestaltet und gefeiert.

In vielen Ländern ist der 25. Dezember das eigentliche Weihnachtsfest, deshalb wird dieser Tag zum Teil als das eigentliche Fest zur Weihnacht angesehen. In den Vereinigten Staaten von Amerika, zum Beispiel, spielt der 24. Dezember keine Rolle.

Die Geburt von Jesus Christus wird in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember gefeiert. In Deutschland beispielsweise, aber auch in vielen anderen Ländern werden am 24. Dezember abends Geschenke zum Anlass des heiligen Abends ausgetauscht. In den USA hingegen ist diese Bescherung erst am Morgen des 1. Weihnachtsfeiertags, dem 25. Dezember. Traditionell wird die Geburt Jesu am 25. Dezember mit einem dazugehörigen Kirchengang zelebriert. Viele nichtchristliche Familien feiern im Kreise der Familie meist auch mit Geschenken, bei einem guten Abendessen, und haben so Teil an der Weihnachtlichkeit.

Geschichtliches über den 1. Weihnachtstag

Im Jahr 336 nach der Geburt Christi wurde Weihnachten im alten Rom zum ersten Mal als ein kirchlicher Feiertag bezeichnet.

In Deutschland zählt der 1. Weihnachtsfeiertag, gemeinsam mit Pfingsten, zu den wichtigsten christlichen Feiertagen und ist in allen Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag.Umstritten ist die Herkunft des Datums, also dem 25. Dezember. Vermutlich hängt sie mit der Wintersonnenwende zusammen. Auf Grund dessen kann die Geburt von Jesus Christus auch mit dem Weichen der Dunkelheit des Winters und Rückkehr des Lichts in Verbindung gebracht werden. Bereits in einigen frühen Kulturen war dieser Tag ein besonderer Tag. Für die Germanen war es der sogenannte Mittwinter bzw. Julfest. Die Römer fingen an diesem Tag mit den Saturnalien zu Ehren ihres Gottes Saturn an. Manche Quellen berichten, dass dieses Datum dienen sollten um die Saturnalien der Römer zu einem christlichen Fest umzuwandeln.