3. Advent

3. Advent in Deutschland 2015, 2016, 2017 und 2018.





Deutschland 2015 2016 2017 2018
3. Advent 13 Dezember 11 Dezember 17 Dezember 16 Dezember

Der dritte Sonntag im Adven

Der 3. Sonntag im Advent dreht sich um Johannes den Täufer, also den "Vorläufer des Herrn". Obwohl die Evangelienlesungen wie auch die alttestamentliche Lesung dieses Thema behandeln, betrachten die Epistellesungen den Umgang mit dieser Botschaft, als Haushalter der Geheimnisse Gottes (1. Kor 4, 1-5), als Hoffende (Röm 15, 4-13) und als jene, die schlafen und das zweite Kommen des Herrn verpassen, sollten sie nicht aufwachen (Offb 3, 1-6). Vielen Menschen fällt es schwer diese drei Aspekte dem Thema unterzuordnen. Man sollte darin die Erwiderung der Botschaft des Propheten suchen, denn alle drei sind in der Erwartung geschrieben, dass der Herr zwar kommt, aber noch nicht endgültig da ist. Das "Gloria in excelsis" entfällt.

Weitere Informationen

Wie bereits erwähnt denken wir am dritten Adventssonntag insbesondere an Johannes den Täufer, dessen Aufruf zur Buße uns selbst heute noch erklingt. Er war derjenige der uns auf das Lamm Gottes, hingewiesen hat, das die Sünden der Welt auf sich nimmt. Demnach bekennen wir unsere Schuld im Vertrauen, dass wir in Jesus Christus die Erlösung finden. Mit dem Wochenspruch aus dem 40. Kapitel des Buches von Jesaja werden wir also am 3. Adventssonntag aufgefordert, den Weg für Gott zu bereiten. Hier besteht nicht der Bezug auf das Kommen zum Christfest, und es hat außerdem auch nichts mit dem Dekorieren der Weihnachtsstube zu tun. Es geht viel mehr darum den Weg für den Messias, also den Erlöser der Welt, zu bereiten, der alles neu machen wird.

Der Ursprung des Begriffs Advent stammt vom griechischen Begriff für Erscheinung und bedeutete im Römischen Reich so viel wie Ankunft, Anwesenheit, Besuch eines Amtsträgers, insbesondere die Ankunft von Königen oder Kaisern. Dieses Wort wurde von den Christen übernommen um ihre Beziehung zu Jesus Christus auszudrücken.

Den Rekord als größter Adventskranz hält übrigens ein der Adventskranz in Kaufbeuren mit acht Metern Durchmesser. Dieser größte aus echten Tannenzweigen bestehende Adventskranz der Welt wird vom ersten Advent bis zum Dreikönigstag am Neptunbrunnen der Stadt Kaufbeuren aufgebaut. Die Wachskerzen dieses Kranzes sind ca. 150 Zentimeter hoch und haben ein Gewicht von etwa 150 Kilogramm. Im ambrosianischen Ritus werden übrigens sechs, anstatt der im römischen Ritus üblichen vier Kerzen verwendet, da hier auch die Adventszeit sechs Wochen umfasst.